Meditation
lernen

Jetzt neu:
Workshops im April/Mai zum Erlernen von Meditation für Einsteiger
Vipassana-Kurzretreat am 30. und 31. Mai

 

 

 

Was ist Meditation?


Meditation

Meditation ist einerseits ein inhaltsloser reiner Bewusstseinszustand, der durch die Abwesenheit von Handeln, Denken und Fühlen gekennzeichnet ist.

Meditation ist wie Tiefschlaf, dessen wir uns jedoch bewusst sind.

Zum anderen bezeichnet Meditation die Handlungen und Praktiken, die diesen Zustand herbei führen sollen.

Ist Meditation einfach nur Nichtstun?

Ja, durchaus. Meditation ist Nichtstun, worin auch Nichtdenken und Nichtfühlen inbegriffen ist. Wer einmal versucht hat, für wenige Minuten wirklich nichts zu tun - also still zu sitzen, sich nicht zu bewegen, sich nicht zu kratzen, überhaupt keinen Gedankengängen nachzugehen und nicht in Reflexionen von Wahrnehmungen zu schwelgen, der wird schnell feststellen, wie schwierig richtiges Nichtstun überhaupt ist.

Wir Menschen lernen in der Schule, in den Universitäten und im Beruf, schnell und effizient zu denken, zu analysieren und zu entscheiden. Ebenso wie unser Körper nach Sport und Anstrengung eine Entspannungs- und Ruhephase braucht, so benötigt auch unser Geist diese Erholung. Die meisten von uns haben jedoch nie gelernt, wie wir den Geist wirklich zur Ruhe kommen lassen können. Nicht zu denken ist gar nicht so leicht. Wenn wir "nichts" denken, dann denken wir - nur eben an den Begriff oder das Konzept von "nichts". Mittels Meditation können wir unsere Aufmerksamkeit weg von den Verlockungen des Verstandes lenken, um ihn damit zur Ruhe und Entspannung zu bringen.


Was Meditation nicht ist

Konzentration

Konzentration ist eine wichtige Voraussetzung für Meditation, jedoch nicht mit ihr gleichzusetzen, da wir uns dabei auf Tätigkeiten und Sinnesinhalte fokussieren.

Entspannung

Meditation ist nicht gleich Entspannung, kann jedoch zu Entspannung führen.

Hypnose

Hypnose ist ein semibewusster Trancezustand, in dem die Anfälligkeit für Suggestionen erhöht ist. In Meditation bleibt das volle Bewusstsein für den gegenwärtigen Augenblick erhalten.

Ein religiöses Ritual

Auch wenn verschiedene Praktiken der Meditation religiösen Traditionen entspringen, kann Meditation völlig ohne religiösen Hintergrund praktiziert werden. Es kommt auf den Bewusstseinszustand an, nicht auf die äußere Form oder Handlung.

Alpha- oder Thetawellen

Im Elektroenzephalogramm können während der Meditation Muster gemessen werden, die sogenannten Alpha- oder Thetawellen entsprechen. Das bedeutet jedoch nicht unbedingt, dass sich jene Menschen, bei denen diese Hirnwellen gemessen werden, im Zustand der Meditation befinden. Auch durch Induzieren von Hirnwellen entsprechender Frequenz kann keine Meditation erzwungen werden.

Vorteile von Meditation


In der spirituellen Tradition der indischen Philosophien und Religionen ist das Ziel von Meditation die Erleuchtung und himmlische Glückseligkeit. Jedoch bietet Meditation auch für Menschen ohne spirituelle Ambitionen eine ganze Reihe von Vorteilen auf körperlicher und geistiger Ebene, die durch eine Vielzahl wissenschaftlicher Studien nachgewiesen werden konnten.

 

Effekt
In Studien ermittelte physiologische und psychologische Auswirkungen
Stressreduktion Verringerter Cortisolspiegel [1] [2], verringerte Amygdalaaktivität [3], biochemische und physiologische Entspannungsreaktionen [4], Verlangsamung der Hirnwellenaktivität hin zu mehr Alpha- und Thetawellen im EEG [5], verringertes Stressempfinden [6] [7] [8][9]
Verbesserte Konzentration und Aufmerksamkeit Höheres Aufmerksamkeitsniveau [10], verringertes Aufmerksamkeitsblinzeln (Moment der Ablenkung) [11], kürzere Antwortzeiten bei der Aufgabenbewältigung [12], erhöhte Hirnaktivität in den für Aufmerksamkeit zuständigen Arealen [13], weniger Ablenkung und stärkerer Fokus auf den Moment [14], verringerte Aktivität im medialen präfrontalen Cortex und im posterioren Gyrus cinguli [14]
Glück und Wohlbefinden Verbessertes psychologisches Wohlbefinden [15], erhöhte Lebenszufriedenheit [16] [17], Glücksempfinden [17], verringerte Schmerzwahrnehmung im anterioren Gyrus cinguli, der Insula, im sekundären somatosensorischen Cortex und im Thalamus [18]
Emotionale Ausgeglichenheit Verringerte LPP ERP Reaktionen (emotionale Reaktion im Gehirn auf Stimuli) [19], geringere emotionale Anfälligkeit für verstörende Bilder [15], gesteigerte Resilienz gegenüber emotionalen Schwankungen [20], weniger Gefühle von Wut und Feinseligkeit [9]
Positivere Lebenseinstellung Weniger Grübeln [21] [22], verringertes Vermeidungsverhalten [21], weniger Angst und Depressionen bei Patienten mit sozialen Phobien sowie verringerte Amygdala-Aktivität [13]
Vorbeugung und Unterstützung bei der Bewältigung psychischer Krankheiten Vorbeugung psychischer Krankheiten [8] [20], Bewältigungsmechanismen und erhöhte Resilienz [8] [9], weniger Angstsymptomatik [9] [13] [23] [24], weniger Depressionssymptomatik [9] [13] [20] [24], verringerte Amygdala-Aktivität [13]
Verbesserte Wahrnehmung Erhöhung visueller Sensitivität [25], besseres Identifizieren optischer Täuschungen [26]
Verlangsamung von Alterungsprozessen Erhöhung des DHEA-Hormonspiegels [2], geringerer oxidativer Stress [2], Schutz von Telomeren [2], Erhöhung der relativen Telomer-Länge [27], Verbesserung von Gedächtnis und kognitiver Leistungsfähigkeiten bei Demenzkranken [20], Schutz vor Rückgang grauer Hirnsubstanz im Alter [28] [31], Schutz vor Rückgang kortikaler Hirnsubstanz im Alter [29], Verringerung altersbedingter Substanzdegeneration im hippocampalen Subiculum [30]
Bessere körperliche Gesundheit Blutdrucksenkung [9] [32], Verbesserte Entzündungsparameter und Immunaktivität [33], Besserung von Reizdarmsymptomatik [34]

Quellen

[1] Turakitwanakan, W., Mekseepralard, C., Busarakumtragul, P. (2013). Effects of mindfulness meditation on serum cortisol of medical students. Journal of the Medical Association of Thailand, 3, 222-249. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23724462
[2] Epel, E. et al. (2009). Can meditation slow rate of cellular aging? Cognitive stress, mindfulness, and telomeres. Annals of the New York Academy of Sciences, 1172, 34-53. http://doi.org/10.1111/j.1749-6632.2009.04414.x
[3] Hölzel, Britta K.et al. (2010). "Stress reduction correlates with structural changes in the amygdala". Social Cognitive and Affective Neuroscience. 5 (1): 11-7. http://doi.org/10.1093/scan/nsp034
[4] Cromie, William J. (2002). "Meditation changes temperatures: Mind controls body in extreme experiments". Harvard University Gazette 18 April 2002. https://news.harvard.edu/gazette/story/2002/04/meditation-dramatically-changes-body-temperatures/
[5] Cahn, B. Rael; Polich, John (2006). "Meditation states and traits: EEG, ERP, and neuroimaging studies". Psychological Bulletin. March 2006.132 (2): 180-211. http://doi.org/10.1037/0033-2909.132.2.180
[6] Engert, V. et al. (2017). Specific reduction in cortisol stress reactivity after social but not attention-based mental training. Science Advances, 3(10). http://doi.org/10.1126/sciadv.1700495
[7] Creswell, J. D. et al. (2014). Brief mindfulness meditation training alters psychological and neuroendocrine responses to social evaluative stress. Psychoneuroendocrinology, 44, 1-12. http://doi.org/10.1016/j.psyneuen.2014.02.007
[8] Galante, J. et al. (2018). A mindfulness-based intervention to increase resilience to stress in university students (the Mindful Student Study): a pragmatic randomised controlled trial. Lancet Public Health Volume 3, No. 2, e72-e81, February 2018. https://doi.org/10.1016/S2468-2667(17)30231-1
[9] Nidich, S. I. et al. A randomized controlled trial on effects of the Transcendental Meditation program on blood pressure, psychological distress, and coping in young adults. American Journal of Hypertension. 2009;22(12):1326-1331. http://doi.org/10.1038/ajh.2009.184
[10] Schmertz S. K.; Anderson P. L.; Robins D. L. (2009). "The relation between self-report mindfulness and performance on tasks of sustained attention". Journal of Psychopathology and Behavioral Assessment. 31 (1): 60-66. http://doi.org/10.1007/s10862-008-9086-0
[11] Slagter H. A. et al. (2007). "Mental training affects distribution of limited brain resources". PLOS Biology. 5 (6): e138. http://doi.org/10.1371/journal.pbio.0050138
[12] Jha A. P.; Krompinger J.; Baime M. J. (2007). "Mindfulness training modifies subsystems of attention". Cognitive, Affective, & Behavioral Neuroscience. 7 (2): 109-119. http://doi.org/10.3758/cabn.7.2.109
[13] Goldin P. R.; Gross J. J. (2010). "Effects of mindfulness-based stress reduction (MBSR) on emotion regulation in social anxiety disorder". Emotion. 10 (1): 83-91. http://doi.org/10.1037/a0018441
[14] Brewer, J. A. et al. (2011). "Meditation experience is associated with differences in default mode network activity and connectivity". Proceedings of the National Academy of Sciences of the United States of America. Dec 2011. 108 (50): 20254-9. http://doi.org/10.1073/pnas.1112029108
[15] Ortner C. N.; Kilner S. J.; Zelazo P. D. (2007). "Mindfulness meditation and reduced emotional interference on a cognitive task". Motivation and Emotion. 31 (4): 271-283. http://doi.org/10.1007/s11031-007-9076-7
[16] Inwongsakul, I. P.; Kumar, S. (2015). "Impact of Vipassana Meditation on Life Satisfaction". The International Journal of Indian Psychology, Volume 2, Issue 3, April to June 2015. http://oaji.net/articles/2015/1170-1431339914.pdf
[17] Ramesh, M.G. et al. (2013). Efficacy of rajayoga meditation on positive thinking: an index for self-satisfaction and happiness in life. J. Clin. Diagn. Res. 2013;7:2265-2267. https://doi.org/10.7860/JCDR/2013/5889.3488
[18] Nakata, H.; Sakamoto, K.; Kakigi, R. (2014). "Meditation reduces pain-related neural activity in the anterior cingulate cortex, insula, secondary somatosensory cortex, and thalamus". Frontiers in Psychology. 5. http://doi.org/10.3389/fpsyg.2014.01489
[19] Brown, K. W., Goodman, R. J., & Inzlicht, M. (2012). Dispositional mindfulness and the attenuation of neural responses to emotional stimuli. Social Cognitive and Affective Neuroscience. http://doi.org/10.1093/scan/nss004
[20] Rej, S. et al. (2016). Lifestyle Interventions in Late-Life Neuropsychiatric Disorders. The American Journal of Geriatric Psychiatry. 24. S23-S24. http://doi.org/10.1016/j.jagp.2016.01.033
[21] Kumar S.; Feldman G.; Hayes A. (2008). "Changes in mindfulness and emotion regulation in an exposure-based cognitive therapy for depression". Cognitive Therapy and Research. 32 (6): 734-744. http://doi.org/10.1007/s10608-008-9190-1
[22] Ramel W. et al. (2004). "The effects of mindfulness meditation on cognitive processes and affect in patients with past depression". Cognitive Therapy and Research. 28 (4): 433-455. http://doi.org/10.1023/b:cotr.0000045557.15923.96
[23] Krisanaprakornkit, T. et al. (2006). "Meditation therapy for anxiety disorders". The Cochrane Database of Systematic Reviews (1): CD004998. http://doi.org/10.1002/14651858.CD004998.pub2
[24] Goyal M. et al. (2014). Meditation Programs for Psychological Stress and Well-being A Systematic Review and Meta-analysis. JAMA Intern Med. 2014;174(3):357-368. http://doi.org/10.1001/jamainternmed.2013.13018
[25] Brown, D.; Forte, M.; Dysart, M. (1984). "Differences in visual sensitivity among mindfulness meditators and non-meditators". Perceptual and Motor Skills. June 1984. 58 (3): 727-33. http://doi.org/10.2466/pms.1984.58.3.727
[26] Tloczynski, J.; Santucci, A.; Astor-Stetson, E. (2000). "Perception of visual illusions by novice and longer-term meditators". Perceptual and Motor Skills. December 2000. 91 (3 Pt 1): 1021-6. http://doi.org/10.2466/pms.2000.91.3.1021
[27] Ornish, D. et al., "Effect of Comprehensive Lifestyle Changes on Telomerase Activity and Telomere Length in Men with Biopsy-proven Low-risk Prostate Cancer: 5-year Follow-up of a Descriptive Pilot Study," Lancet Oncol 9, no. 11 (2008): 1048-1057. http://doi.org/10.1016/S1470-2045(13)70366-8
[28] Luders, E., Cherbuin, N., Kurth, F. (2015). Forever Young(er): Potential age-defying effects of long-term meditation on gray matter atrophy. Frontiers in Psychology Front. Psychol., 5. http://doi.org/10.3389/fpsyg.2014.01551
[29] Lazar, Sara W. et al. (2005). "Meditation experience is associated with increased cortical thickness". NeuroReport. 16 (17): 1893-7. http://doi.org/10.1097/01.wnr.0000186598.66243.19
[30] Kurth, F.; Cherbuin, N.; Luders, E. (2015). "Reduced age-related degeneration of the hippocampal subiculum in long-term meditators". Psychiatry Research. 232 (3): 214-8. http://doi.org/10.1016/j.pscychresns.2015.03.008
[31] Pagnoni, G.; Cekic, M. (2007). "Age effects on gray matter volume and attentional performance in Zen meditation". Neurobiology of Aging. 28 (10): 1623-7. http://doi.org/10.1016/j.neurobiolaging.2007.06.008
[32] Brook, Robert D. et al. (2013), "Beyond Medications and Diet: Alternative Approaches to Lowering Blood Pressure. A Scientific Statement from the American Heart Association", published April 22, 2013, https://doi.org/10.1161/HYP.0b013e318293645f
[33] Black, D. S., Slavich, G. M. (2016). Mindfulness meditation and the immune system: a systematic review of randomized controlled trials. Annals of the New York Academy of Sciences, 1373(1), 13-24. http://doi.org/10.1111/nyas.12998
[34] Gaylord S. A. et al. (2011). Mindfulness training reduces the severity of irritable bowel syndrome in women: results of a randomized controlled trial. The American Journal of Gastroenterology. 2011;106(9):1678-1688. http://doi.org/10.1038/ajg.2011.184

Techniken der Meditation


Es gibt eine nahezu endlose Vielfalt an Meditationstechniken, die verschiedenen Traditionen wie vedischen sowie yogischen Lehren, Tantra, Buddhismus, modernen und westlichen Ansätzen entspringen. Auf folgende Meditationstechniken greife ich abhängig von den Wünschen und Bedürfnissen meiner Klienten in meinen Coachings und Kursen zurück.

Achtsamkeitsmeditation. Entwickelt von Jon Kabat-Zinn auf Grundlage buddhistischer Traditionen, um die eigene Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment zu lenken.
Anapanasati Atemmeditation. Intensive Meditation aus dem Buddhismus mit Fokus auf den Atem.
Antar Mouna. Meditation der inneren Stille aus dem Tantra.
Body Scan Meditation. Mentales Abtasten des Körpers. Bestandteil des Achtsamkeitstrainings nach Jon Kabat-Zinn und zurückgehend auf buddhistische Praktiken.
Chakra Meditation. Tantrische Praktik zur Erweckung der Kundalini-Energie mittels Fokussierung auf energetische Zentren des Körpers, die Chakras.
Energiepunktmeditation. Meditation und Entspannung mittels des Fokus auf energetische Zentren und Linien basierend auf der Traditionellen Chinesischen Medizin.
Entspannungsmeditation. Entspannungstechnik, die im Liegen praktiziert wird.
Gehmeditation. Langsames Gehen in einer achtsamen Bewusstseinshaltung.
Herzchakra Meditation. Aktive Bewegungsmeditation zur Reinigung des Herzchakras.
Japa Ajapa Meditation. Beständiges automatisiertes Gewahrsein eines Mantras im Geiste.
Kerzenmeditation. Variante der Trataka-Meditation, bei der auf eine Kerzenflamme meditiert wird.
Kirtan Meditation. Kirtan ist das Singen alter vedischer Mantras, Gebete und Bhajans, religiöser hingebungsvoller Lieder.
Lachyoga. Absichtliches und induziertes Lachen, dem dieselben positiven Effekte wie spontanem und natürlichen Lachen zugeschrieben werden.
Mantrameditation. Meditieren mittels Wiederholen von heiligen Sanskrit-Worten.
Meditation der liebenden Güte. Die Metta Bhavana Meditation ist eine buddhistische Praxis zur Übung des Mitgefühls gegenüber sich selbst und anderen.
Nada Yoga. Technik aus dem Tantra. Meditation auf den inneren Klang.
Osho Dynamische Meditation. Intensive aktive Meditation mit hohem Bewegungsanteil.
Osho Kundalini Meditation. Aktive Meditation zur Erweckung der Kundalini-Kraft.
Osho Nadabrahma Meditation. Geht auf alte tibetische Praktiken zurück. Es werden summende Töne erzeugt.
Osho Nataraj Meditation. Tanzmeditation. Nataraj ist ein Name Shivas in seiner Form als König des Tanzes.
Pulsmeditation. Meditieren auf den eigenen Puls, basierend auf ayurvedischen Konzepten.
Sahaj Yog Dhyan. Vergebungsmeditation zur Selbstverwirklichung und Erweckung der Kundalini-Kraft. Entwickelt von Mata Nirmala Devi.
Sat Nam Meditation. Mantrameditation aus dem Kundalini Yoga.
Satsang Meditation. Ein Satsang ist ein spiritueller, intellektueller Vortrag eines Gelehrten.
Selbstergründungsmeditation. In dieser auf Ramana Maharshi zurückgehende Meditation wird die Natur des eigenen Selbst mittels der Frage "Wer bin ich?" ergründet.
Soham Meditation. Der Atemrhythmus wird abgestimmt auf das Mantra Soham gesteuert.
Trataka Meditation. Reinigungstechnik des Shatkarma im Hatha Yoga für die Augen und Konzentrationsübung durch visuelles Fokussieren von Bildern und Objekten.
Vipassana Meditation. Buddhistische Einsichtsmeditation, oft über mehrere Tage andauernd und mit einem Schweige-Retreat verbunden.
Visualisierungsmeditation. Imagination innerer Bilder, Symbole, Abläufe, vergangener und zukünftiger Lebensgeschichten.
Yantra Meditation. Variante der Trataka Meditation, bei der die Fokussierung und Meditation auf ein Yantra stattfindet. Yantras sind heilige geometrische Bilder, eine Art Mantra für die Augen.
Yoganidra. Yogischer Schlaf. Tantrische Tiefenentspannungstechnik.

Kurse


Gruppenkurse und Workshops
  • Workshop Meditation lernen für Einsteiger
  • Du willst Meditieren lernen? In diesem Workshop erfährst du das Wichtigste über Meditation - wann, wo und vor allem wie du richtig meditierst. Wir probieren verschiedene Techniken aus, diskutieren in der Gruppe Fortschritte und Hindernisse, damit du Meditation in dein tägliches Leben integrieren kannst. Mit Hilfe von Meditation kannst du dich besser entspannen, konzentrieren, zur Ruhe kommen und deine kognitive Leistungsfähigkeit verbessern. Die vermittelten Kursinhalte entstammen vedisch-yogischen Traditionen aus Indien. Wir üben Atemtechniken, Chants, Achtsamkeit, Body Scan und dynamische Meditationen.
  • Workshop über vier Sitzungen.
    Donnerstag 17.30-18.45 am 25.4., 2.5., 9.5. und 16.5.2019
    Ort: Studio Chandra, Gohliser Str. 20, Leipzig (Zentrum-Nord)
  • Der Kurs ist für alle geeignet. Keine Vorkenntnisse sind notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (max. 12).
  • Anmeldung über das Kontaktformular oder per Mail an anfrage@meditationscoaching.de. Unter den ersten drei Anmeldungen wird ein sittibuck Erlebnis-Gutscheinbuch im Wert von 24,90 Euro verlost!

    Gesamtpreis: 50 Euro.
  • Vipassana Kurz-Retreat: Zwei Tage der Stille
  • Eine traditionelle Vipassana-Meditation mit Schweigeretreat dauert wenigstens 10 Tage. Nicht jeder in der Großstadt hat die Zeit und die Möglichkeit, ein solches Retreat aufzusuchen. Während andere in Leipzig Himmelfahrt feiern, hast du die Möglichkeit, dich an diesem zwei Tagen auf eine stille Reise in dein Selbst zu begeben und achtsam nach den Traditionen des Vipassana zu meditieren. Schon nach diesen zwei Tagen wirst du die positiven Wirkungen des Vipassana spüren können: Ausgeglichenheit, bessere Konzentration und intensivere Wahrnehmung.
  • Zweitägiges Retreat.
    Donnerstag 30.5. und Freitag 31.5.2019 jeweils 10.00-18.00
    Ort: Studio Chandra, Gohliser Str. 20, Leipzig (Zentrum-Nord)
  • Der Kurs ist für alle geeignet. Keine Vorkenntnisse sind notwendig. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt (max. 12). Verpflegung: Tee und kleine vegane Snacks.
  • Anmeldung über das Kontaktformular oder per Mail an anfrage@meditationscoaching.de. Unter den ersten drei Anmeldungen wird ein sittibuck Erlebnis-Gutscheinbuch im Wert von 24,90 Euro verlost!

    Gesamtpreis: 100 Euro.
  • Offene Kurse im Studio Chandra
  • Raumbild
  • Dienstag 17.30-18.45

    • Nächste Sitzungen
      16.04.2019 Anapanasati Atemmeditation
  • Donnerstag 19.00-20.15

    • Nächste Sitzungen
      26.04.2019 Yoganidra Tiefenentspannung
      02.05.2019 Pranayama Atemtraining
      09.05.2019 Osho Nataraj Meditation
      16.05.2019 Anapanasati Atemmeditation
  • Alle Kurse können ohne Voranmeldung besucht werden. Keine Vorkenntnisse sind notwendig.

    Ort: Studio Chandra, Gohliser Str. 20, Leipzig (Zentrum-Nord)

    Preis: 5 Euro
  • Meditation im Park
  • Location
    Im Sommer finden im Leipziger Clara-Zetkin-Park auf Spendenbasis geführte Meditationen statt. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Bringt eine Matte oder ein Handtuch mit, etwas Warmes zum Drüberziehen und ggf. eine Sitzhilfe. Treffpunkt hier (für Karte klicken).
  • Nächste Termine: wieder im Sommer 2019
Einzelcoaching

In Einzelsitzungen lernst du die Grundlagen der Meditation kennen - wann, wo, warum und vor allem, wie du meditierst. Auf deine Persönlichkeit und deine Interessen zugeschnitten werden dir Schritt für Schritt Meditationstechniken vermittelt, mit denen du deinen Alltag besser meistern kannst und zu innerer Ruhe, Klarheit und mehr Zufriedenheit finden kannst. Dauer und Intensität des Coachings richten sich ganz nach deinen Bedürfnissen.

  • Inhalte des Coachings (beispielhaft)
  • Sitzpositionen und Körperhaltung
  • Atemtechniken zum Aktivwerden und zum Entspannen
  • Ausprobieren verschiedener Meditationstechniken: atembasiert, klangbasiert, visuell, still oder mit hohem Bewegungsanteil
  • Progressives Übungsprogramm
  • Vedisch-psychologische Beratung zur Bearbeitung allgemeiner Lebensthemen, Schwierigkeiten in Partnerschaft oder Beruf, um Hindernisse für Selbstentwicklung und Meditation sowie eventuelle Zielblockaden zu identifizieren und konstruktiv zu bearbeiten
  • Preis
    Einsteigerpaket 5 Sitzungen: 287 Euro
  • In einem kostenfreien persönlichem oder telefonischen Vorgespräch können wir klären, welcher Ansatz für dich und deine persönliche Situation geeignet ist und welches Programm für dich zusammengestellt wird.
  • Raum
    Wir können das Coaching in deinen vertrauten Räumen oder in meinem Beratungsraum im Leipziger Zentrum-Nord durchführen.
  • Raumbild

Unverbindliche Anfrage stellen

Business Meditation

Im Business-Kontext kann Meditation eine hervorragendes Tool für Fach- und Führungskräfte sein, um den beruflichen Alltag zu meistern und in den entscheidenden Augenblicken die Ruhe zu bewahren sowie klar und konzentriert auf Herausforderungen reagieren zu können. Sie erhalten ein Paket, das Workshops und Praxissitzungen beinhaltet, die auf Ihr Unternehmen und Ihre Anforderungen abgestimmt sind.

  • Beispielhafte Inhalte für einen Business Meditation Workshop
  • Richtiges Atmen - im Büro und anderswo
  • Schnelle Vitalisierungs- und Entspannungstechniken für den Alltag
  • Trainieren achtsamer Bewusstseinshaltungen, um kein Detail zu verpassen und zum richtigen Zeitpunkt die richtigen Entscheidungen treffen zu können
  • Regeneration, Meditation, Abschalten

Unverbindliche
Anfrage stellen

Dr. Fabian Kannemann


Dr. Fabian Kannemann

Meditationscoach

Wie ich zur Meditation gekommen bin

Nach meinem Studium war ich wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Leipzig und wurde dort zum Doktor der Wirtschaftswissenschaften promoviert. Danach arbeitete ich im Controlling verschiedener Energieunternehmen.

Die meiste Zeit meines Lebens konnte ich mit Meditation nicht viel anfangen und hielt sie für eine unzugängliche religiöse oder esoterische Praxis ohne erkennbaren Nutzen. In einer schwierigen Phase in meinem Leben half mir jedoch die Meditation, zu einer positiveren, gelasseneren und sinnstiftenden Lebenseinstellung zu finden. Ich begann mit geführten Meditationen über Youtube, las mir viel Wissen zur Thematik an und probierte verschiedene Praktiken aus. Der Anfang war etwas holprig. Über die Jahre fiel mir das Meditieren dann zunehmend leichter.

Um meine eigene Meditationspraxis zu vertiefen und meine Erfahrungen auf professionelle Weise an andere weitergeben zu können, absolvierte ich an der Shree Mahesh Heritage School in Rishikesh in Indien an der Quelle der yogischen Traditionen eine 300-Stunden-Ausbildung zum zertifizierten Meditationslehrer. Psychologisches Know-How, Beratungs- und Coachingtechniken habe ich mir über ein Weiterbildungsstudium zum Psychologischen Berater an der ALH Köln angeeignet.

Meditation ist ein fester Bestandteil meines Lebens geworden und ich freue mich sehr, mein Wissen und meine Erfahrungen an andere weitergeben zu können.

Kontakt aufnehmen


Die Nachricht wurde versendet. Vielen Dank!
Ein Fehler ist aufgetreten.


Datenschutzerklärung: Mit dem Absenden des Formulars wird der Speicherung und Verarbeitung der personenbezogenen Daten zugestimmt (Name und E-Mail). Die Daten werden nur zur Bearbeitung der Anfrage gespeichert und verarbeitet. Eine Weitergabe an Dritte findet nicht statt. Nach Bearbeitung der Anfrage werden die Daten umgehend gelöscht, ebenso wenn der Einwilligung zur Speicherung widersprochen wird.

Anschrift



Dr. Fabian Kannemann
Gohliser Str. 20
04105 Leipzig
Tel.: 01522 349 0213
E-Mail
anfrage@meditationscoaching.de

Impressum


Anbieter der Webseite

Dr. Fabian Kannemann
Gohliser Str. 20
04105 Leipzig

anfrage@meditationscoaching.de

Tel. 01522 349 0213